Kommentare

Ich finde, Kommentare zu einem Blog sollten ein persönlicher Dialog mit dem Autor sein. Dafür gibt es E-MailAdresse: ebbefestung@gmx.de.

Wenn etwas so wichtig ist, dass es öffentlich kommentiert werden muss („someone is wrong on the internet!“), dann gibt es dafür eigene Blogs. Das hat auch den Vorteil, dass der Kommentierende gezwungen ist, seine Position entweder generell zu formulieren oder bestimmte Punkte zu zitieren, was die Verständlichkeit erhöht.

Eine Kommentarfunktion aufrecht zu erhalten scheint mir also nicht nur unnötig, sondern kontraproduktiv.